PEp - Praxis für Entwicklungspädagogik
Inge Henrich, Petra Keßler-Löwenstein & Martina Lingenfelder
 

Entwicklungspädagogische Gruppenförderung

Die wöchentliche Entwicklungsbegleitung richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Entwicklungs- & Verhaltensbesonderheiten, d.h. Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
Sie findet in einer Kleingruppe für

  • Kinder 1 bis ca. 2 Jahre für 60 Min / Woche
  • Kinder ab ca. 2 Jahren für 90 Min / Woche
  • Schulkinder & Erwachsene für 90 Min / Woche
statt.

Ziele
Im Mittelpunkt steht die individuelle Entwicklung des Menschen, mit dem Ziel der Erlangung und des Erhalts größtmöglicher Alltagskompetenz & Selbstständigkeit.

Lernfelder
Die pädagogische Entwicklungsbegleitung umfasst folgende Lernfelder:

  • Sozialkompetenz
  • Kommunikation & Sprache
  • Selbstkonzept & emotionale Kompetenz
  • Problemlösekompetenz
  • Aufmerksamkeitsfunktionen
  • Wahrnehmung
  • Motorik
  • Lesen
  • Schreiben
  • Mathematische Fertigkeiten

Ganzheitliches Lernen & multimodaler Zugang
Im Mittelpunkt steht das Lernen auf unterschiedlichen & vielfältigen Wegen. Daher wird in unterschiedlichen Räumen mit zum Teil unterschiedlichen Methoden gearbeitet:

  • Psychomotorik
  • Entwicklungsorientierte Musiktherapie
  • Montessori
  • Frostig
  • Gebärdenunterstützte Kommunikation (GuK)
  • Rechnen lernen mit PEp
  • Lesen lernen mit PEp
  • Sozial-emotionale Persönlichkeitsentwicklung mit PEp

Entwicklung braucht Raum & Zeit

  • Wir begleiten Kinder, Jugendliche & Erwachsenen in ihrer Entwicklung.
  • Jeder Mensch bekommt so viel Zeit, wie er benötigt.
  • Kontinuität, Konsequenz, Strukturiertheit und Geduld sind Kernelemente unserer Arbeitseinstellung.

Lernen braucht Kontinuität
Die wöchentlich stattfindende Fördereinheit dient als Entwicklungsanreiz.
Die Eltern greifen die angebotenen Entwicklungsanreize im Alltag auf und integrieren sie.
Die Jugendlichen & Erwachsenen übernehmen selbst Verantwortung, z.B. durch das Erledigen der Hausaufgaben.